Was ist Ultimate eigentlich?

Du kennst Ultimate nicht? Dann solltest du das schnell ändern. Am besten versteht man Ultimate, indem man es spielt. Also auf zum Training! Und für alle, die nicht sofort lossprinten, haben wir ein kleinen Erklärungsversuch und noch ein paar Links.

Ein Erkärungsversuch

Ultimate ist der wohl fairste Sport der Welt. Es gibt keine Schiedsrichter, selbst bei Weltmeisterschaften nicht. (Wie das funktioniert, erzähle ich noch.) Man spielt es mit 2 Teams und ein Team besteht jeweils aus 7 Spielern (in der Halle 5). Das Ziel dabei ist es, die Frisbee in der gegnerischen Endzone zu fangen.

Was ist jetzt eine Endzone schon wieder? Na ja, eine Endzone ist praktisch wie ein Tor beim Fußball. Jede Mannschaft hat eine Endzone, die sie gegen den Gegner verteidigen muss. Der Unterschied zu einem Tor ist, dass es kein abgeschlossener Kasten sondern ein Stück des Spielfeldes ist, das durch Linien/Hütchen gekennzeichnet ist. Wenn ich einen Punkt machen will, dann muss meine Mannschaft die Scheibe irgendwo in der gegnerischen Endzone fangen.

spielfeld.jpg

Das Spiel geht also los und Team blau hat die Scheibe. Das Team, das am Anfang die Scheibe hat, macht den Anwurf, d.h. es wirft die Scheibe so weit wie möglich auf die andere Seite des Spielfeldes (Richtung Team rot) und dort, wo die Scheibe liegen bleibt, hebt die gegnerische Mannschaft die Scheibe auf und beginnt zu spielen.

In unserem Beispiel macht also Team blau den Anwurf und Team rot hebt dann die Scheibe auf und versucht, sie in der Endzone von Team blau zu fangen. Hört sich einfach an, ist es aber nicht. Ich muss nämlich noch erwähnen, dass man mit der Frisbee in der Hand nicht Laufen darf, ätsch! Man versucht also, sich untereinander die Scheibe zuzupassen, um sich in die gegnerische Endzone vorzuarbeiten und einen Punkt zu erzielen.

Eine weitere kleine Schwierigkeit gibt es noch: Die Scheibe darf nicht auf den Boden oder dem Gegner in die Hände fallen. Wenn das passiert, gibt es einen „Turn“ und die andere Mannschaft bekommt die Scheibe. Also hat z.B. Team rot die Scheibe und versucht, sie in der Endzone von Team blau zu fangen. Vorher fällt die Scheibe aber auf den Boden. Jetzt darf Team blau die Scheibe aufheben und Richtung der Endzone von Team rot spielen.

Also nun wissen wir schon mal, dass man mit der Scheibe in der Hand nicht laufen darf. (Im Stehen darf ich aber den Sternschritt verwenden!) Man darf aber auch nicht ewig da stehen und auf die perfekte Wurfmöglichkeit warten, sondern hat nur 10 Sekunden Zeit, die Scheibe weiterzuwerfen. Das ist oft etwas erschwert, denn jeder Spieler hat einen Gegenspieler und wenn ich die Scheibe habe, steht mein Gegenspieler vor mir und fuchtelt wild mit den Armen (und evtl. auch Beinen), um mir Angst zu machen und mich daran zu hindern, den perfekten Wurf zu werfen. Mein Gegner darf mir dabei aber nicht direkt auf die Hand oder die Frisbee schlagen, er darf die Scheibe erst zu Boden schlagen, wenn ich sie schon zum Wurf losgelassen habe.

Die anderen Spieler versuchen nun, mir zu helfen, indem sie sich von ihren Gegenspielern freilaufen. Wenn eine Mannschaft einen Punkt macht, stellen sich die Teams wieder auf die Linien (wie im Bild) und es geht wieder von vorne los.

Übrigens zum Sinn des Anwurfs: Die Mannschaft, die den Punkt gemacht hat, beginnt das Spiel mit dem Anwurf. Die Scheibe fliegt hinüber zur anderen Mannschaft, die nun versuchen kann auszugleichen.

Nun noch zu dieser Sache mit dem Schiedsrichter bzw. dem nicht vorhandenen Schiedsrichter:

Beim Ultimate ist eines der wichtigsten Dinge der Spirit. Niemand will absichtlich ein Foul begehen! Wenn ihr das nicht glaubt, dann spielt mal mit und lasst euch überzeugen. wink

Wenn jetzt jemand aber unabsichtlich ein Foul begeht, so diskutiert man kurz darüber und wenn die beteiligten Spieler sich uneinig sind, dann geht die Scheibe einfach wieder zurück an den letzten Spieler, der sie hatte und der wirft erneut. Streit geklärt.

Was muss man noch zu Ultimate wissen?
  • Es ist eigentlich sehr anstrengend, aber wer ganz geschickt läuft, kommt nicht so viel aus der Puste. wink
  • Es macht wahnsinnigen Spaß!!!
-- TatjanaL - 09 Mar 2011

Hier ein paar Links, die man sich durchaus mal anschauen kann, wenn man verstehen möchte, wie der Sport funktioniert.
Topic revision: r10 - 29 Jul 2011, ChristianLenz
Disclaimer: Alle Informationen auf dieser Seite unterliegen dem Haftungsausschluss im →Impressum.